Erlanger Triathlon

Die Mitteldistanz des Erlanger Triathlon über 2/80/20 km sollte eigentlich 2014 mein 2. Jahreshöhepunkt werden. Ich konnte mich aber nach Escape from Alcatraz nur schwer motivieren, sodass ich schon über eine Absage nachdachte. Schließlich siegte die Lust aber am Ende doch noch über die Angst vor Einbruch, schlechter Laune und Schmerzen und so startete ich in eine längere “Trainingseinheit” bei bestem Wetter.

Das Schwimmen über 2 km im Main-Donau-Kanal lief wie erwartet (nach 4 Wochen ohne Wasserkontakt) sehr zäh, sodass ich erst nach über 40 min aus dem 24 Grad warmen Wasser stieg. Ich wäre lieber bei 10 Grad weniger im Neo geschwommen…  ;-)

Auf dem Rad machte ich wie gewohnt jede Menge Plätze gut. Da ich aber wusste, wie es um meinen Fitnesszustand steht, ließ ich es etwas lockerer und vernünftig angehen. Trotzdem sprang dabei für mich in etwas über 2h die 17. beste Zeit heraus. Zum Glück war ich auch noch nicht im roten Bereich und konnte noch recht locker auf die abschließenden 20 km wechseln. Wie erwartet wurde es aber dann doch so langsam zäh… Ich versuchte meinen Rhythmus zu halten und nicht an Geschwindigkeit zu verlieren. Nach etwas über 1:30 h bog ich mit einem Endspurt auf die Zielgerade ein und finishte meine erst 2. Mitteldistanz in 4:21 h.

Alles in allem kann ich damit sehr gut leben und bin zufrieden. :-) Die nächste Mitteldistanz mache ich vielleicht dann auch wieder mit einer bessern Vorbereitung… ;-)

Hier einige Impressionen:

Vor dem Start Schwimmen Rad Zieleinlauf

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>