Beijing International Triathlon

Ein Abenteuer der etwas anderen Art erwartete mich am 21.09. in Peking, der Beijing International Triathlon. In Verbindung mit einem Besuch bei Freunden, nutzte ich die Gelegenheit zum Start. Nachdem dieses Jahr alles gepasst hat, Bestzeiten gepurzelt sind und ich die Langstrecke in Roth bezwungen habe, wollte ich über die olympische Distanz noch einmal mein Bestes geben. Da das Rennen Mitglied der “Escape to Alcatraz Triathlon Series” ist, standen auch 15 Profis am Start, allen voran der frisch gebackene Weltmeister Javier Gomez. Außerdem waren insgesamt 50 Startplätze für den Escape from Alcatraz Triathlon 2014 für die besten der 600 Nicht-Profis zu vergeben.

Das Rennen fand am Samstag um 7:00 Uhr Ortszeit statt, ca. Mitternacht in Deutschland. Ich reiste zusammen mit meinem Vater am Freitag an. Direkt vom Flughafen aus gings ans andere Ende von Peking, denn Bike Ckeck-In war bereits am Freitag. Nachdem die Nummern geholt und das Bike abgegeben war, gings zum Hotel. Dort schlief ich allerdings fast überhaupt nicht, bis um 4:00 Uhr wieder der Wecker klingelte – ich war ziemlich ge-jetlagged. :roll:

Schwimmen (30:29 min; 75. overall / 13. AK) 

Der Start erfolgte in Wellen gemäß der Altersklassen. Ich startete in Welle 4, ca. 10 min hinter den Profis. Ich versuchte schnell anzuschwimmen, was gefühlt auch einigermaßen gelang. Ohne große Schlägerei schwamm unsere Welle recht schnell auf die vor uns Gestarteten auf und ich fühlte mich durchweg gut im Wasser. Danach folgte der “Warm-up run”: 600m mit Treppen bis zu 1. Wechselzone im Neo … dabei bewegte sich mein Puls das erste Mal an dem Tag in Richtung oberen Anschlag. :-)

Radfahren (1:06:37 h; 14. overall / 1. AK)

Auf dem Rad merkte ich aber schon früh, dass es heute nicht so richtig rollt. Ich musste viel Kraft investieren um in Schwung zu bleiben. Langsam machte sich der Jetlag bemerkbar. Aber obwohl ich dem Gefühl nach keinen richtigen Druck hatte, kassierte ich trotzdem wie immer fleißig Platz um Platz. Auf breiten Straßen mit Polizei alle 50m gings dann bald auch schon wieder in Richtung Wechselzone.

Dort angekommen lief der Wechsel flüssig und schnell. Erst im Ziel auf der Ergebnisliste sah ich, was meine Zeit tatsächlich wert war. 14. Platz gesamt und 1. in meiner AK – doch nicht so schlecht… :-D Da war nicht jeder Profi schneller. 8-)

Allerdings hatte ich mich mit meiner Pace auch leicht verzockt und musste so angeknockt auf die Laufstrecke…

Beijing Int. Triathlon kurz vor der Wechslzone Start zum Lauf

Laufen (45:54 min; 52. overall / 14. AK)

Direkt am Ausgang der Wechselzone musste ich “eine Pause” einlegen… es verging gefühlt eine Ewigkeit bis ich das erste Kilometerschild erreichte. Zweimal 5 km galt es zu laufen. Im Streckenprofil sah der Rundkurs zwar flach aus, war aber gespickt mit Treppen auf- und abwärts, kurzen ekligen Anstiegen und schwierig zu laufendem Untergrund. Ich kroch die ersten Kilometer ziemlich dahin, bis ich mich auf der 2. Runde ein wenig erholte. Inzwischen war mir klar, dass ich gut im Rennen lag und versuchte bis ins Ziel alles zu geben, was möglich war. Auf den letzten 500m dann nochmal eine brutale Treppe … dann der roten Teppich und es war geschafft. :-D

beijing_lauf2 beijing_zieleinlauf

Im Ziel war ich vor allem erstmal glücklich es so gut geschafft zu haben, aber auch ganz schön fertig. Das ist das erste Mal, dass meine Laufplatzierung (zumindest in der AK) schlechter als die beim Schwimmen ist. Ich musste ganz schön kämpfen… Aber da die Strecke für alle gleich war, ging es den Anderen nicht besser. In der Gesamtwertung lag ich am Ende auf Rang 23, Platz 5 in meiner Altersklasse und war 9. Nicht-Profi. Damit bin ich voll und ganz zufrieden, ein gelungener Saisonabschluss! Nur eine kleine Unsicherheit bleibt noch: Ich warte noch auf die Mail, die mir meinen Startplatz für Escape from Alcatraz bestätigt. :-D

Das Jahr 2013 wird mir wohl immer als eines meiner schönsten und besten in Erinnerung bleiben. Nach diesem genialen Saisonabschluss folgte noch eine tolle Woche in Peking.

… und damit ist die Saisonpause eingeläutet!  :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>